Δευτέρα, 25 Οκτωβρίου 2010

Nur zwei Dinge...

Nur zwei Dinge

Durch so viel Form geschritten,
durch Ich und Wir und Du,
doch alles blieb erlitten
durch die ewige Frage: wozu?

Das ist eine Kinderfrage.
Dir wurde erst spät bewußt,
es gibt nur eines: ertrage
- ob Sinn, ob Sucht, ob Sage -
dein fernbestimmtes: Du mußt.

Ob Rosen, ob Schnee, ob Meere,
was alles erblühte, verblich,
es gibt nur zwei Dinge: die Leere
und das gezeichnete Ich.

(Gottfried Benn)


heh...Das ist das erste Mal,das ich auf Deutsch schreibe!Das ist so komisch fur die Menschen,die mein Blog lesen,weil nur wenige verstehen koennen,was ich geschrieben habe oder was ich schreiben werde!heh!Um erlich zu sein,diese Situation ist mir sehr genehm!Ausserdem ist niemand in der Lage mir voellig zu verstehen...Selbst wenn ich auf Griechisch schreibe oder rede mit den anderen...Aber unsere Welt ist so...Und ich weiss nicht,was zu tun sollte sein um er zu aendern...Noch sie nicht meine Gefuehle fur sie verstehen kann...Na ja,das ist auch nicht so wichtig!Wer nicht blind ist,wird das oben stehende Gedicht beobachtet haben.Dieses Gedicht ist pessimistisch und melancholisch,wie unsere Lehrerin heute im Universitaet erklaert hat.Es ist auch zu sagen,dass der Dichter,der es geschrieben hatte,ist wie Kariwtakhs,der griechische verfluchter Dichter,weil er ein Nihilist und Pessimist ist.Er glaubte,dass es nur zwei Dinge in diesem Welt,in diesem Leben gibt.Die Leere und das gezeichnete Ich...Die Leere konnte sein,die Masse der Gesellschaft,in die jedes Individuum lebt und untedrueckt ist...Jeder Einzelner entwickelt innerhalb sein "Ich" ,das aus den Erfahrungen,die das Individuum verletzt haben,gezeichnet ist...Aber dieses "Ich" ist im Chaos unseren Welts verloren und so kommt die Einsamkeit des Einzelners...Dann kommt die Kinderfrage,wie der Dichter diese Frage charakterisiert,warum muss man alle diesen traurigen Erfahrungen ertragen und warum ist es so notwendig durch so viel Form auszuschreiten...Im allgemeinen gibt es Sinn ins Leben oder nicht?Und wer ist ueber uns?Gibt es ein Gott,der fur unseren Leben entscheidet?Niemand kann eine sichere Antwort geben...Deshalb betoennt der Dichter,dass diese Fragen ewig sind...Und natuerlich hat er Recht...Das ist der Grund,dass dieses Gedicht mir gefaellt...Ausserdem fuehle ich mich genau wie der Dichter,als er seines Gedicht schreibte...Allein und mit dem Gefuehl,dass mein Leben keinen Sinn fur niemanden hat...Es kann so sein,es kann auch nicht...Ich bin nicht sicher...Aber jetzt muss ich unbedingt Schluss machen,weil mein Kopf schmerzt und morgen habe ich fruh aufzuwachen...Scheiss...Tschuess...:/

5 σχόλια:

A λ ς είπε...

συμφωνω?????://///
tragiiiiiic

φλόγα είπε...

χμμ...δεν νομίζω να συμφωνείς σε όλα!σε κάποιο σημείο αν κτλβνες παίζει και να με έκραζες!xPP

A λ ς είπε...

αχαχαχαχαχαχαχαχαχαχαχαχαχα

Θρας είπε...

με ποιον ακριβώς σκοπό έγραψες στα γερμανικά??? ε??? συνομωσίες???? εμείς δηλαδή να μην καταλαβαίνουμεεε??? ε???
αντε, περιμένω μήνυμα στο μέιλ!! δεν μου χεισ στείλει ακόμα!
και η επόμενη ανάρτηση ελληνιστί σιλβουπλέ!!

φλόγα είπε...

re c sou esteila alla mallon dn to phres!opote pare to msn m apo dw k kane me add:kunelitsa@hotmail.com xDD(oso g ta germanika e ti na kanw afou dn mou vgaine alliws!germaniko htan to pioima germanikh h analish e k sta germanika to sxolio p ekana!xPP)xDDDDD

Δημοσίευση σχολίου